Unsere Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten

Wenn Du auf unsere Webseite weitersurfst stimmst Du der Cookie-Nutzung zu. Erfahre mehr...

OK
  1. Was ist ein Cookie?
  2. Wie kann ich Cookies deaktivieren?
  3. Google AdSense

Informationen über Cookies

Was ist ein Cookies

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei die auf deinem Computer gespeichert wird, wenn Du eine Webseite besuchen. Diese Textdatei speichert Informationen, welche von der Webseite gelesen werden können, wenn Du diese zu einem späteren Zeitpunkt erneut besuchst. Einige Cookies sind notwendig, damit die Seite einwandfrei funktionieren kann. Andere Cookies sind vorteilhaft für den Besucher. Sie speichern den Usernamen auf genauso sichere Weise, wie zum Beispiel die Spracheinstellungen. Die Cookies dienen dazu, dass Du die gleichen Informationen nicht jedes Mal eingeben musst, wenn Du eine Website erneut besuchen.


Um Deine persönlichen Daten zu schützen sowie einen Informationsverlust oder gesetzwidriges Verhalten zu vermeiden nutzt cybergurke  entsprechende organisatorische und technische Maßnahmen.

Für weitere Informationen kannst du unsere Datenschutzerklärung nutzen.

Wie kann ich Cookies deaktivieren?

Du kannst deine Browsereinstellungen ganz einfach anpassen um alle Cookies abzuschalten. Bitte beachtee: Wenn Du deine Cookies deaktivierst, wird dein Username und dein Passwort nicht länger auf der Website gespeichert sein.

Firefox:

  1. 1. Öffne den Firefox Browser.
  2. 2. Drücke die „Alt“ Taste auf deiner Tastatur.
  3. 3. Wähle „Menü“ und dann „Optionen“ in deiner Funktionsleiste.
  4. 4. Wähle den Reiter „Privatsphäre“ aus.
  5. 5. Wähle für „Firefox wird eine Chronik:“ „nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen“ aus.
  6. 6. Entferne die Markierung „Cookies akzeptieren“ und speichere deine Einstellungen.

Internet Explorer:

  1. 1. Öffne den Internet Explorer.
  2. 2. Klicke auf die Schaltfläche „Extras“ und dann auf „Internetoptionen“.
  3. 3. Klicke auf die Registerkarte „Datenschutz“.
  4. 4. Im Reiter „Cookies“ kannst Du die Markierung entfernen und deine Einstellungen speichern.

Google Chrome:

  1. 1. Öffne Google Chrome.
  2. 2. Wähle “Einstellungen” aus.
  3. 3. Klicke auf “Erweiterte Einstellungen anzeigen”.
  4. 4. Klicke im Reiter „Datenschutz“ auf „Inhaltseinstellungen“.
  5. 5. Im Abschnitt „Cookies“ kannst Du diese deaktivieren und deine Einstellungen speichern.

Safari:

  1. 1. Öffne Safari.
  2. 2. Wähle „Einstellungen“ in der Funktionsliste (graues Zahnrad in der oberen, rechten Ecke) und klicke auf „Privatsphäre“.
  3. 3. Unter „Cookies akzeptieren“ kannst Du spezifizieren ob und wann Safari Cookies von Websites akzeptieren soll. Für mehr Informationen klicke auf Hilfe (?).
  4. 4. Wenn Du mehr über die Cookies erfahren möchten, die auf deinem Computer gespeichert werden, dann klicken Sie auf „Cookies anzeigen“.

Datenschutzerklärung wegen der Verwendung von Google AdSense

Unsere Internetseite verwendet Google AdSense. Dies ist ein Dienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, mit dem Werbeanzeigen auf Internetseiten eingebunden werden können. Google AdSense verwendet sogenannte Cookies. Die Cookies sind Dateien. Durch die Speicherung der Cookies auf deinem Computer kann Google deine Benutzung unserer Internetseite analysieren. Bei Google AdSense werden zudem auch sogenannte Web Beacons verwendet. Das sind nicht sichtbare Grafiken. Damit kann Google Informationen, wie z.B. die Klicks auf unsere Internetseite oder den Verkehr auf unseren Seiten, analysieren.

Die genannten Informationen, Deine IP-Adresse und die Auslieferung von Werbeformaten werden an die Google-Server in den USA übermittelt und von diesen gespeichert. Diese gesamten Informationen wird Google möglicherweise an Dritte weitergeben, wenn dies von Gesetzes wegen gefordert ist oder für den Fall, daß Dritte von Google beauftragt werden, diese Datenverarbeitung vorzunehmen. Keinesfalls wird Google jedoch deine IP-Adresse mit anderen Daten von Google verknüpfen.

Du hast die Möglichkeit zu verhindern, dass die genannten Cookies auf deinem Computer gespeichert werden. Dazu musst Du an deinem Internetbrowser eine dementsprechende Einstellung vornehmen. Allerdings besteht dann die Möglichkeit, daß unsere Internetseite für Dich nur eingeschränkt nutzbar ist.

Angabe der Quelle: Flegl Rechtsanwälte GmbH

Joomla! 3.7.2 Stable erschienen

3 1 1 1 1 1 Bewertung 3.00 von (4 Stimmen)
Joomla! 3.7.2 Stable erschienen - 3.0 out of 5 based on 4 votes

thumb joomla 3.7 imagery 300x250 deAm 22.05.2017 ist wieder eine neue Version des beliebten CMS von Joomla erschienen und man sollte zeitnah dieses Update einspielen welches doch einige Problem bereinigt. Es wird Dringend empfohlen ein Update zu machen.

Den Download findet Ihr auf den bekannten Downloadseiten oder direkt hier unter diesen Link oder auf downloads.joomla.org (alle Versionen der Reihe).

 

 

Hier findet ihr eine ausführliche Zusammenfassung auf der Landigpage mit weiteren Infos was das neue Jommla beinhaltet, unter anderem nun auch eigene Felder. Alles weitere dazu unter diesem Link

Eigene Felder

Die Eigenen Felder (Custom Fields) bringen deine Website-Inhalte auf's nächste Level!

Hast du dir schon einmal gewünscht, Beiträge, User und Kontakte mit zusätzlichen Attributen zu erweitern? Eigene Felder kannst du nun nahtlos in deine Seite integrieren und im Frontend anzeigen. 
Eigene Felder bieten 15 verschiedene Feldtypen an wie z. B. Textfeld, Auswahlliste, Datumsfeld ... Der Administrator kann diese Felder für Benutzer, Beiträge und Kontakte bereitstellen. Sobald ein Beitrag zur Bearbeitung geöffnet wird, erscheint ein weiterer Tab mit diesen zusätzlichen Feldern. Die Eigenen Felder können in Feldgruppen zusammengefasst und so auf verschiedenen Tabs angeordnet werden. Mittels ACL, Mehrsprachigkeit, Layouts und anderen Optionen lassen sich maßgeschneiderte Lösungen gestalten. 
Spezielle Plugin Events ermöglichen es Entwicklern von Erweiterungen, Eigene Felder in ihre Komponenten einzubinden. Sie sind dann ein Bestandteil der Erweiterungen, ähnlich wie Kategorien, Tags oder Versionierung. 
In der neuen Plugingruppe, “fields” können Entwickler neue Typen von Eigenen Feldern aufnehmen. So kann etwa ein Twitter Plugin die Tweets zu einem bestimmten Hashtag in Beiträge einfügen.

Hier auf der docs.joomla.org Seite  findet ihr ein Tutorial zur Anwendung von Feldern


Quelle der Grafik

Kommentar schreiben


Kontakt Infos

Wörlitzer Str.12

12689 Berlin

+49 30 552 18 700

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter

Bleibe regelmäßig informiert
Wir garantieren absolut keinen SPAM.