Unsere Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten

Wenn Du auf unsere Webseite weitersurfst stimmst Du der Cookie-Nutzung zu. Erfahre mehr...

OK
  1. Was ist ein Cookie?
  2. Wie kann ich Cookies deaktivieren?
  3. Google AdSense

Informationen über Cookies

Was ist ein Cookies

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei die auf deinem Computer gespeichert wird, wenn Du eine Webseite besuchen. Diese Textdatei speichert Informationen, welche von der Webseite gelesen werden können, wenn Du diese zu einem späteren Zeitpunkt erneut besuchst. Einige Cookies sind notwendig, damit die Seite einwandfrei funktionieren kann. Andere Cookies sind vorteilhaft für den Besucher. Sie speichern den Usernamen auf genauso sichere Weise, wie zum Beispiel die Spracheinstellungen. Die Cookies dienen dazu, dass Du die gleichen Informationen nicht jedes Mal eingeben musst, wenn Du eine Website erneut besuchen.


Um Deine persönlichen Daten zu schützen sowie einen Informationsverlust oder gesetzwidriges Verhalten zu vermeiden nutzt cybergurke  entsprechende organisatorische und technische Maßnahmen.

Für weitere Informationen kannst du unsere Datenschutzerklärung nutzen.

Wie kann ich Cookies deaktivieren?

Du kannst deine Browsereinstellungen ganz einfach anpassen um alle Cookies abzuschalten. Bitte beachtee: Wenn Du deine Cookies deaktivierst, wird dein Username und dein Passwort nicht länger auf der Website gespeichert sein.

Firefox:

  1. 1. Öffne den Firefox Browser.
  2. 2. Drücke die „Alt“ Taste auf deiner Tastatur.
  3. 3. Wähle „Menü“ und dann „Optionen“ in deiner Funktionsleiste.
  4. 4. Wähle den Reiter „Privatsphäre“ aus.
  5. 5. Wähle für „Firefox wird eine Chronik:“ „nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen“ aus.
  6. 6. Entferne die Markierung „Cookies akzeptieren“ und speichere deine Einstellungen.

Internet Explorer:

  1. 1. Öffne den Internet Explorer.
  2. 2. Klicke auf die Schaltfläche „Extras“ und dann auf „Internetoptionen“.
  3. 3. Klicke auf die Registerkarte „Datenschutz“.
  4. 4. Im Reiter „Cookies“ kannst Du die Markierung entfernen und deine Einstellungen speichern.

Google Chrome:

  1. 1. Öffne Google Chrome.
  2. 2. Wähle “Einstellungen” aus.
  3. 3. Klicke auf “Erweiterte Einstellungen anzeigen”.
  4. 4. Klicke im Reiter „Datenschutz“ auf „Inhaltseinstellungen“.
  5. 5. Im Abschnitt „Cookies“ kannst Du diese deaktivieren und deine Einstellungen speichern.

Safari:

  1. 1. Öffne Safari.
  2. 2. Wähle „Einstellungen“ in der Funktionsliste (graues Zahnrad in der oberen, rechten Ecke) und klicke auf „Privatsphäre“.
  3. 3. Unter „Cookies akzeptieren“ kannst Du spezifizieren ob und wann Safari Cookies von Websites akzeptieren soll. Für mehr Informationen klicke auf Hilfe (?).
  4. 4. Wenn Du mehr über die Cookies erfahren möchten, die auf deinem Computer gespeichert werden, dann klicken Sie auf „Cookies anzeigen“.

Datenschutzerklärung wegen der Verwendung von Google AdSense

Unsere Internetseite verwendet Google AdSense. Dies ist ein Dienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, mit dem Werbeanzeigen auf Internetseiten eingebunden werden können. Google AdSense verwendet sogenannte Cookies. Die Cookies sind Dateien. Durch die Speicherung der Cookies auf deinem Computer kann Google deine Benutzung unserer Internetseite analysieren. Bei Google AdSense werden zudem auch sogenannte Web Beacons verwendet. Das sind nicht sichtbare Grafiken. Damit kann Google Informationen, wie z.B. die Klicks auf unsere Internetseite oder den Verkehr auf unseren Seiten, analysieren.

Die genannten Informationen, Deine IP-Adresse und die Auslieferung von Werbeformaten werden an die Google-Server in den USA übermittelt und von diesen gespeichert. Diese gesamten Informationen wird Google möglicherweise an Dritte weitergeben, wenn dies von Gesetzes wegen gefordert ist oder für den Fall, daß Dritte von Google beauftragt werden, diese Datenverarbeitung vorzunehmen. Keinesfalls wird Google jedoch deine IP-Adresse mit anderen Daten von Google verknüpfen.

Du hast die Möglichkeit zu verhindern, dass die genannten Cookies auf deinem Computer gespeichert werden. Dazu musst Du an deinem Internetbrowser eine dementsprechende Einstellung vornehmen. Allerdings besteht dann die Möglichkeit, daß unsere Internetseite für Dich nur eingeschränkt nutzbar ist.

Angabe der Quelle: Flegl Rechtsanwälte GmbH

Threema - Der Web-Client ist da

5 1 1 1 1 1 Bewertung 5.00 von (1 Stimme)
Threema - Der Web-Client ist da - 5.0 out of 5 based on 1 vote

webclient threema

Nun auch für Threema und eine Alternative für Whastapp

Threema erreicht den Desktop. Mit Threema Web kann nun bequem vom PC aus gechattet werden, und zwar ohne Abstriche bei der Sicherheit. Die Bedienung ist intuitiv, und der Nutzer hat vollen Zugriff auf alle Chats, Kontakte und Medien.

Vorerst ist Threema Web für die Android-Version von Threema verfügbar. Threema Web kann mit Version 3.0 der Threema-App für Android genutzt werden, welche soeben erschienen ist. Die Unterstützung weiterer Plattformen ist in Vorbereitung.

Sicher und datensparsam

Wie von Threema nicht anders zu erwarten, wurde bei der technischen Umsetzung von Threema Web nicht nur auf grösstmögliche Sicherheit, sondern genauso auf maximale Datensparsamkeit geachtet. Statt für den Nachrichtenabgleich einen Server beizuziehen, stellt Threema Web eine verschlüsselte Direktverbindung zwischen Browser und Mobilgerät her. So können Nachrichten abgeglichen werden, ohne dass sie einen Server passieren. Sofern sich Browser und Mobilgerät in demselben Netz befinden, verlassen die Datenpakete das eigene Netzwerk nicht. Im Gegensatz zu herkömmlichen, serverbasierten Lösungen werden dadurch Metadaten und der digitale Fussabdruck auf das absolute Minimum reduziert. Die synchronisierten Nachrichten werden nach Beendigung der Sitzung im Browser gelöscht. Threema Web dient somit als verlängerter Arm der Threema-App und entspricht dem hohen Sicherheitsstandard, den die Threema-App vorgibt.

webclient Threema für PCVollständiger Nachrichtenabgleich

Es bedarf lediglich eines aktuellen Browsers (Chromium, Google Chrome, Mozilla Firefox oder Opera), um Threema Web zu nutzen. Durch Scannen eines QR-Codes sind Browser und Mobilgerät im Handumdrehen miteinander verbunden. Sämtliche Nachrichtenverläufe stehen auf dem Desktop vollständig zur Verfügung, und es erfolgt ein nahtloser Abgleich zwischen beiden Geräten. Threema Web ist optisch an die Threema-App angelehnt. Nachrichten werden wie gewohnt gesendet und empfangen; Bilder und Dateien können bequem per Drag and Drop verschickt werden.

Open Source

Threema Web ist Open Source; der Quellcode kann auf GitHub eingesehen werden, und sogar ein Self-Hosting ist möglich. Um die direkte Kommunikation zwischen Browser und Mobilgerät abzuwickeln, wird SaltyRTC eingesetzt. SaltyRTC erweitert den offenen Standard WebRTC um eine zusätzliche Verschlüsselungsschicht und gewährleistet so eine sichere Verbindung zwischen beiden Geräten. Die Signalisierung erfolgt ebenfalls stark verschlüsselt mittels SaltyRTC. Dieses quelloffene Protokoll wurde eigens für Threema Web entwickelt und basiert auf der bewährten NaCl-Kryptobibliothek, die in Fachkreisen einen hervorragenden Ruf geniesst.

Weiterführende Informationen:


Wie nutze ich Threema Web?

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Computer web.threema.ch (mit Chromium, Google Chrome, Mozilla Firefox, oder Opera)
  2. Wählen Sie in der Threema-App «Threema Web» und aktivieren Sie den Scanner
  3. Scannen Sie mit Ihrem Mobilgerät den auf web.threema.ch angezeigten QR-Code
Tipp: Um nicht jedes Mal den QR-Code erneut scannen zu müssen, können Sie im Browser vor dem Scannen ein Session-Passwort festlegen.

Kommentar schreiben


Kontakt Infos

Wörlitzer Str.12

12689 Berlin

+49 30 552 18 700

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter

Bleibe regelmäßig informiert
Wir garantieren absolut keinen SPAM.